Der Niedergang des Liberalismus

Das liberale Gedankengut hat unter der internationalen Finanzkrise und der Staatsverschuldung gelitten. Entgegen einer weitverbreiteten Meinung sind die Ursachen der Krise nicht auf eine liberale Politik zurückzuführen, dennoch geben Öffentlichkeit und fast alle Medien dem Liberalismus die Schuld. Die liberalen Parteien vermochten dieses Klischee nicht abzuschütteln und zahlen dafür nun einen sehr hohen Preis. Marktwirtschaft, persönliche Verantwortung, Wahlfreiheit, Recht auf Privateigentum, Produktion von Reichtum, Primat der Zivilgesellschaft – diese Eckpfeiler der Gesellschaft werden heute mit Misstrauen bedacht.
Dieses negative Klima zu brechen, ist nicht nur für die liberalen Parteien lebenswichtig, sondern für die Zukunft der Gemeinschaft und der Individuen insgesamt.

Aus der NZZ vom 20.10.2013 im Artikel „Liberale Krise auch im Tessin“. Dieses Zitat trifft aber meiner Meinung sehr gut, was in der BRD ein großes Problem der FDP war und ist (neben den selbstverschuldeten Problemen).